Uhrenkomponenten

Uhrwerke gehören zum komplexesten, präzisesten und filigransten, was mechanisch hergestellt werden kann.

Seit der Entwicklung der ersten Rundtaktmaschine für Uhrenkomponenten im Jahr 1953 verfolgte Imoberdorf stetig das Ziel, Anlagen zu bauen, die bezüglich Produktivität, Flexibilität und Präzision neue Massstäbe setzen - und dabei in Bauweise und Design kompakt bleiben.

So lassen sich Platinen, Kronen und andere Uhrenteile hochpräzise, flexibel und in grosser Stückzahl herstellen. Ihr Qualitätsanspruch ist unser Markenzeichen.

Unternehmensbroschüre für die Uhrenindustrie